Cordial – Cup 2014 in Moos – Bericht

„Jungstars“ aus drei Nationen beim Cordial – Cup

Moos war am Ostersamstag der Treffpunkt für mehr als 200 Jugendfußballer aus Deutschland, Österreich und Italien. 20 Mannschaften kämpften auf der neu errichteten Sportanlage um den Finaleinzug beim Cordial – Cup.

Der 1998 von Hans Grübler in Zusammenarbeit mit der Cordial – Hotelgruppe ins Leben gerufene Cordial – Cup zählt mittlerweile zu den größten Jugendturnieren Europas.
Die Namen europäischer Spitzenclubs wie Bayern München, Feyenord Rotterdam, Borussia Dortmund, der FC Basel, Red Bull Salzburg, der FC Porto, Spartak Maskau und Juventus Turin zieren die Teilnehmerlisten der Veranstaltung, deren Finalspiele in den Tiroler Alpen in Kitzbühel alljährlich zu den Highlights im europäischen Jugendfußball zählen.
Auf Initiative der Koordinatoren des juniorTeams Passeiertal Walter Pixner und Markus Fahrner ist es heuer gelungen eines der Ausscheidungsturniere in unser Tal zu holen.
Ursprünglich auf der Anlage in St. Martin geplant, musste wegen der Umbauarbeiten kurzfristig auf den neuen Sportplatz in Moos ausgewichen werden.
Dennoch bewies das Team um Walter Pixner, Markus Fahrner, Peter Heel und Verena Pacella einmal mehr ihr Organisationstalent. Auf drei Feldern kämpften ab 9.30 Uhr morgens 20 Mannschaften der Jahrgänge 2003 und jünger um den Sieg, der zum begehrten Finaleinzug an den Pfingstfeiertagen berechtigt.
Schon bald kristallisierten sich mit Preußen Berlin, den SK Kapp Rum aus Tirol und den norditalienischen Mannschaften der Accademia Pavese und von Cenate Sotto die Favoriten des Turniers heraus. Trotz guter spielerischer und kämpferischer Leistungen und der frenetischen Anfeuerung durch Eltern und Freunde platzte für die einheimischen Kicker bereits in der Vorrunde der Traum vom Finaleinzug.
Am Ende durfte sich das von Hansi Pixner betreute Team des ASC Passeier über einen guten 12. Platz freuen, während die jungen Kicker des juniorTeam Passeier von Trainer Hannes Frötscher mit den Mannschaften von Raika Steinach und des Bozner FC immerhin noch zwei Teams hinter sich ließ.

Erst im Elfmeterschießen fiel im großen Endspiel zwischen Preußen Berlin und SK Kapp Rum die Entscheidung. Riesengroß war der Jubel dann bei den siegreichen Berlinern, die bereits am Donnerstag angereist waren. Bei einem Ausflug mit der Hirzer Seilbahn und einem Freundschaftsspiel am Freitag hatten sie bereits erste Freundschaften geknüpft.
Wie der mit 10 Kindern und 25 Eltern vertretene Verein von Cenate Sotto aus Bergamo und die drei Mannschaften aus Mailand von der Accademia Pavese lobten die Berliner die Herzlichkeit und Gastfreundschaft in unserem Tal. Hinter einer der Mannschaft der Accademia Pavese sicherte sich die SpG Mölten – Vöran den Titel des bestplatzierten einheimischen Teams.

Von den Schiedsrichtern des VSS – Burggrafenamt hervorragend geleitet, waren alle Spiele trotz des großen Einsatzes von Fairness geprägt. Ganze Arbeit hatten die Organisatoren und die vielen freiwilligen Helfer auch bei der Verpflegung und dem Rahmenprogramm geleistet. Köstliche Leckereien wie die selbst gebackenen Kuchen oder Schnitzel im Brot fanden bei den Akteuren und Fans reißenden Absatz und auch das Geschwindigkeit – Schießen und die Lotterie stießen auf das ungeteilte Lob der vielen Gäste. „Wir kommen nächstes Jahr auf jeden Fall wieder“ war der einhellige Kommentar aller, die trotz der widrigen Witterungsverhältnisse einen unvergesslichen Tag erlebt hatten.

Dass im Tal gute Arbeit im Jugendbereich geleistet wird, davon konnten sich auch Bürgermeister Willi Klotz, der Mooser und Mortiner Gemeindereferent Gothard Gufler , Heinrich Dorfer ,Albert Pichler und Helmut Gufler, als Vertreter der Raiffeisenkassen des Tales, welche das juniorTeam Passeiertal als Sponsoren unterstützen,  überzeugen.

Das höchste Lob kam über die Lippen von Cheforganisator Hans Grübler:

Ich habe selten ein so gut organisiertes Turnier auf einer solch schönen Anlage erlebt und wir würden uns freuen auch im kommenden Jahr wieder im Passeiertal zu Gast sein zu dürfen.

Der Dank der Organisatoren gilt den drei Gemeinden des Tales, die viel Geld in den Bau der Sportanlagen und in den Jugendfußball investiert haben und ihnen so die Ausrichtung einer derartigen internationalen Veranstaltung ermöglichen.

Cordial Cup am 19. April 2014 in Moos ein voller Erfolg – Endstand und Ergebnisse

Das Qualifikationsturnier Cordial Cup 2014 am 19. April 2014 in Moos in Passeier war ein voller Erfolg

„Jungstars“ aus drei Nationen beim Cordial – Cup

Moos war am Ostersamstag der Treffpunkt für mehr als 200 Jugendfußballer aus Deutschland, Österreich und Italien. 20 Mannschaften kämpften auf der neu errichteten Sportanlage um den Finaleinzug beim Cordial – Cup.

Der 1998 von Hans Grübler in Zusammenarbeit mit der Cordial – Hotelgruppe ins Leben gerufene Cordial – Cup zählt mittlerweile zu den größten Jugendturnieren Europas.
Die Namen europäischer Spitzenclubs wie Bayern München, Feyenord Rotterdam, Borussia Dortmund, der FC Basel, Red Bull Salzburg, der FC Porto, Spartak Maskau und Juventus Turin zieren die Teilnehmerlisten der Veranstaltung, deren Finalspiele in den Tiroler Alpen in Kitzbühel alljährlich zu den Highlights im europäischen Jugendfußball zählen.
Auf Initiative der Koordinatoren des juniorTeams Passeiertal Walter Pixner und Markus Fahrner ist es heuer gelungen eines der Ausscheidungsturniere in unser Tal zu holen. Weiter zum ausführlichen Bericht >>>

Endstand Passeiertal U 11 als Word-Dokument

Spielplan Passeiertal U 11 mit Ergebnissen als Ecxel-Dokument

Siegerfoto BFC Preussen Berlin

BFC Preussen Berlin (Turniersieger beim juniorTeam Passeiertal 2014)

BFC Preussen Berlin (Turniersieger beim juniorTeam Passeiertal 2014)

E N D S T A N D
Qualifikationsturnier 2014 U11 Junior Team Passeiertal 19. April 2014

1. BFC Preussen Berlin
2. SK Kapp Rum
3. Accaedmia Pavese nero
4. SPG Mölten/Vöran
5. ASD Cenate Sotto
6. ASD Olimpia Merano
7. A.S.V.Latsch
8. Wipptaler Tiger
9. Wipptaler Löwen
10. A.S.C. Algund
11. AFC Obermais
12. ASC Passeier
13. SSV NATURNS
14. Accademia Pavese bianco
15. JUVENTUS CLUB BZ
16. Accademia Pavese Rosso
17. FC Gherdeina Zebras
18. juniorTeam Passeiertal
19. SC Raiba Steinach
20. Bozner FC

 

QUALIFIKATIONSTURNIER CORDIAL CUP 2014 ist AUSGEBUCHT

Es freut uns sehr, Euch mitzuteilen, dass das Qualifikationsturnier zum Cordial Cup 2014 am Ostersamstag in der Arena NORD in Moos in Passeier ausgebucht ist.

Es werden Mannschaften aus Deutschland, Österreich, Mittelitalien und Südtirol teilnehmen und um den Turniersieg kämpfen.

Der Turniersieger ist zur Teilnahme am Finalturnier des Cordial Cup 2014 in Söll berechtigt.

Mannschaften die jetzt noch gerne teilnehmen möchten, werden auf eine Warteliste gesetzt.

Teilnehmende Mannschaften:

juniorTeam Passeiertal

A.S.V. Latsch                

Accademia  Pavese rosso

BFC Preussen 1894 e.V.Berlin    

Wipptaler Löwen

    

 

ASC Passeier                                

Bozner FC

Accademia Pavese bianco

Wipptal  Tiger

SK Kapp Rum

 

            

AFC Obermais

 SSV NATURNS

ASD Cenate Sotto                                          

SPG Mölten/Vöran                      

FC Gherdeina Zebras 

 

                 

A.S.C. Algund

ASD Olimpia Holiday Merano     

Accaedmia Pavese nero    

JUVENTUS CLUB BZ              

SC   Raiba Steinach

Gewinnspiel beim Qualifikationsturnier Cordial Cup 2014

Gewinnen sie einen der folgenden Preise

  • Gutschein für eines der 5 Cordial Hotels**** 3 Tage / 2 Nächte mit Frühstück für 2 Erwachsene und 2 Kinder (bis 15 Jahren).
  • 2 Karten für 1 Spiel des FC Bayern München.
  • 2 Karten für 1 Spiel des FC Südtirol.
  • 2 Einladungen für das Tarzaning im Passeiertal.

Alle Teilnemer, die bei der Ziehung in St Martin nicht gewinnen, werden an der Verlosung beim Finalturnier in Kitzbühel im Rahmen der Siegerehrung am 08. Juni teilnehmen.

Der Hauptpreis: 1 Woche Übernachtung mit Frühstück in einem der 5 Cordial Hotels**** ihrer Wahl für 2 Erwachsene und 2 Kinder (bis 15 Jahren).

Qualifikationsturnier für den Cordial Cup

Hallo liebe Fußballfreunde.

Ein Highlight das uns sehr freut ist, dass wir ein U–11 Qualifikationsturnier für den Cordial Cup austragen dürfen. Wir werden genau auf den Sportanlagen spielen, auf denen die Deutsche Nationalmannschaft ihre Vorbereitung auf die WM in Brasilien macht. Der Cordial Cup ist eines der größten Fußballturniere Europas. Hans Grübler gründete 1998 gemeinsam mit der Cordial Hotelgruppe den Cordial Cup. Das Organisationskomitee besteht aus Hans Grübler, Manuela Dorn und Oliver Ziegler. Der Cordial Cup zählt heute zu einem der bestbesetzten Nachwuchsturniere für die Kategorien U-15, U-13 und U-11. Mannschaften wie Bayern München, Borussia Dortmund, Hamburger SV,  Juventus Turin, Deportivo Cruz Azul, FC Porto, Wanders FC Johannesburg (Südafrika), Spartak Moskau, Feyernoord Rotterdam, FC St.Gallen, Udinese Calcio, Grasshoppers Zürich, FC Basel, Austria Wien, Red Bull Salzburg und viele andere Topteams waren in den letzten Jahren schon dabei. Jede teilnehmende Mannschaft die beim Qualifikationsturnier in St Martin dabei ist bestreitet mindestens 4 – 5 Spiele. Der Turniersieger ist zu Pfingsten vom 06. – 09. Juni 2014 für das Finale in den Kitzbüheler Alpen eingeladen und hat dadurch die Möglichkeit sich gegen einen Profiverein zu messen. Die jeweiligen 2. und 3. Platzierten erhalten einen Pokal oder Medaillen. Jeder der beim Finale dabei ist, bekommt vom Veranstalter einen Hotelgutschein im Wert von 300 Euro.

Das juniorTeam Passeiertal organisiert beim Qualifikationsturnier noch ein kostenloses Turnier für unsere Kleinsten. Dazu möchten wir die Jahrgänge 2007 und jünger einladen. Wir würden uns sehr freuen, wenn sich viele melden würden um mit uns unter dem Motto Miteinander Fußballspielen einen schönen Tag zu verbringen.

Danke, Euer juniorTeam